Mac Pro

Apple überdenkt den Mac Pro

von Rainer Wolf am 5. April 2017 in Allgemein,Macintosh

Seit Dezember 2013 leistet mein Mac Pro fantastische Dienste und zusammen mit der Zirkeltraining „Sparringspartner“ Tasche aus altem Sportgeräteleder eignet er sich sogar für mich perfekt als Laptop Ersatz. Alle Arktis Filmchen der letzen Jahre wurden beispielsweise auf dem Mac Pro geschnitten. Leider hat das intelligent innenliegende Lüftungskonzept der Mini Workstation mit genialem Design auf minimalem Platz aber seine physischen Grenzen. Aktuelle Grafikkarten sind damit leider nicht kompatibel und so kam es, das der Mac Pro schon seit über 3 Jahren quasi kein richtiges Upgrade mehr erhalten hat. Mehr geht einfach nicht rein in diesen kompakten kleinen Powerzwerg, der gerne auch oft mit einem schwarzen Mülleimer verwechselt wird. „Du mit deinem Papierkorb auf dem Tisch„, musste ich mir über die Jahre hinweg immer mal wieder anhören genauso wie „wo ist eigentlich Dein Rechner, ich sehe nur den Monitor„. Ja, der Mac Pro ist schon mein wichtigstes und liebstes Arbeitsgerät überhaupt bei arktis.de. Trotzdem gehört er leider wohl langsam zum alten Eisen. Apple lenkt jetzt ein und gibt in einem überraschend offenen Interview zu, dass das aktuelle Mac Pro Designkonzept wohl am Ende ist und der Profi-Rechner jetzt komplett neu überdacht werden muss. Da Apple Fans aber wohl noch mindestens ein Jahr auf neue Premium Macs warten müssen, versüßt Apple die Wartezeit und bietet den aktuellen Mac Pro mit etwas mehr Leistung in der Grundausstattung zum gleichen Startpreis an. Allerdings würde ich an Eurer Stelle den Kauf überlegen und vielleicht lieber doch noch ein Jahr auf das Nachfolgemodell warten. Die Technik ist wie gesagt schon 3 Jahre alt, das ändert auch nichts an der leicht geänderten Konfiguration…

Unser Mac Pro Arbeitsplatz

von Rainer Wolf am 24. März 2014 in Allgemein,arktis.de inside,Macintosh

Seit kurzem schneiden wir all unsere kleinen Arktis Filmchen mit einem neuen Apple Mac Pro. Unserer Meinung nach die beste Anschaffung des Jahres! Das muss hier mal so erwähnt werden, denn Apples neues Flagschiff spart uns wirklich mächtig Zeit beim Schneiden und Rendern. Früher dauerte das Rendern eines Films schon mal ein paar Stunden, jetzt kann ich nicht einmal einen Kaffee kochen in der Zeit. Klasse Produkt Apple! :-)

Filmschnittplatz bei arktis.de mit Apple Mac Pro

Filmschnittplatz bei arktis.de mit Apple Mac Pro

Im vergangenen Dezember kam er endlich auf den Markt, der sehsüchtig erwartete Apple Mac Pro. Der leistungsstärkste Macintosh strotzt nur so vor Innovation. Bislang ist der wundersame Rechner bei Apple mit „lediglich“ 64 GB erhältlich. Der komplett in Amerika gefertigte Mac Pro wird aber wohl schon in naher Zukunft ein RAM-Update erhalten!

Apple Mac Pro

Apple Mac Pro

In einer Pressemitteilung teilten die Speicherexperten von Transcend mit, dass die Speicherkapazität bald auf auf 128 GB (4 x 32 GB) verdoppelt werden kann! Hinzu käme eine lebenslange Garantie, sowie eine simple Installation.

Aktuell ist noch kein Preis bekannt und auch ein Termin für die Veröffentlichung der Speichererweiterung steht noch nicht fest. Lang wird es aber wohl nicht mehr dauern. Wenn du schon einer der glücklichen Besitzer eines Mac Pros bist, findest du bestimmt Gefallen an der weltweit ersten Mac Pro Tasche.  😉

Viele Apple MacPro Anwender wollen Ihren neuen kleinen schwarzen Liebling mit der gigantischen Rechenpower nicht nur im Büro, sondern auch daheim nutzen. Der MacPro hat zwar einen praktischen Transportgriff (einfach von oben in die Lüftung gegriffen), doch eignet der 5 kg schwere Klotz sich nicht wirklich für einen längeren Transport. Die Marke AVIATO schafft hier Abhilfe und hat heute die weltweit erste MacPro Tasche aus extra dickem, strapazierfähigen Echtleder präsentiert. Gefertig aus feinstem pflanzlich gegerbtem, florentinischen Rindsleder findet der MacPro in der neuen AVIATO Tasche optimalen Schutz für den Transport. In der speziell angefertigten MacPro Ledertasche lässt sich der MacPro perfekt verstauen. Für 279,- Euro verkauft AVIATO seine wertige MacPro Tasche in Schwarz und Vintage-Braun exklusiv über arktis.de.

Die weltweit erste MacPro Tasche von Aviato!

Die weltweit erste MacPro Tasche von Aviato!

MacPro Ledertasche von Aviato

MacPro Ledertasche von Aviato

MacPro Taschen von Aviato

MacPro Taschen von Aviato

 

 

Der Apple Mac Pro ist da!

von Rainer Wolf am 19. Dezember 2013 in Allgemein,Apple,Macintosh

Es war schon fast eine unendliche Geschichte, die heute nun doch noch ein gütliches Ende gefunden hat mit dem Verkaufsstart des neuen Apple Mac Pro. Ab sofort steht das neue Flagschiff im Apple Store zum Bestellen bereit und Ihr könnt Eure Kreditkarten kurz vor Heiligabend noch einmal so richtig glühen lassen. Der Mac Pro richtet sich natürlich ganz klar an die Pro-Anwender im Bereich Videoschnitt, 3-D Grafik Design oder Forschung & Entwicklung. Apple bringt heute extra zum Mac Pro daher auch eine neue Version seiner Videoschnittsoftware Final Cut Pro in den App Store, welche speziell die Power der neuen Apple CPU-Kerne geziehlt einseten soll. Ab 2999,- Euro geht der Spaß für den neuen kleinen Mega-Computer los, allerdings werden viele Pro-Anwender sicherlich beim neuen Apple Mac Pro deutlich tiefer in die Tasche greifen und eine entsprechend aufgerüstete Version des kleinen mülleimerförmigen Tischrechners bestellen. Wir von arktis.de liefern übrigens vom Start weg das passende Mac Pro Zubehör ab Lager, in wenigen Tagen z.B. auch passende Transport-Taschen die es ermöglichen den Rechner ganz bequem vom Büro ins Home-Office zu transportieren und tagsdarauf wieder zurück zur Arbeit. Ach ja, mein Mac Pro ist auch schon bestellt. Schließlich will ich beim Rendern unserer kleinen Arktis-Videos auch nicht immer einen ganzen Tag warten müssen, bis mein aktuelles MacBook Pro endlich fertig ist. Puh, wurde aber auch echt Zeit…. jetzt muss Apple nur noch ausliefern.

Apple Mac Pro

Apple Mac Pro

9598,99 Euro kostet der Apple Mac Pro in der Vollausstattung!

9598,99 Euro kostet der Apple Mac Pro in der Vollausstattung!

Um die Vorfreude noch etwas anzuheizen, hier noch einmal das Image Video von Apple zum neuen Mac Pro, welches schon vor vielen Wochen veröffentlicht wurde. Da fragt mal sich doch gleich, was ist mit den im Video produzierten Rechnern passiert? Alles nur Hollywood oder stehen die schon auf irgendwelchen Schreibtischen rum? Und wenn ja, warum gibt Apple die Bestellungen für den neuen Mac Pro dann erst heute frei?

Mac Pro gesichtet! ;-)

von Rainer Wolf am 11. Juli 2013 in Allgemein,Macintosh

Die neue Form von Apples neuem Flagschiff Mac Pro bietet ordentlich Spielraum für Parodien. Einige sehen in Ihm eine Evolution des Dyson Staubsaugers, andere eher eine schwarze runde Mülltonne, die bereits in der Münchener U-Bahn oder vor dem dortigen Apple Store gesichtet wurde. Keine Frage, das neue Mac Pro Design polarisiert und so konnte sich auch unser Bärenzeichner nicht wirklich mit einer kleinen Paradie auf den neuen MacPro zurückhalten. 😉

Vielseitig einsetzbar ;-)

Vielseitig einsetzbar ;-)

Verhüllte Banner auf den Gängen steigerten im Moscone Center die Spannung der Keynote-Besucher. Die Journalisten und Blogger entdeckten unter den Besuchern auch Steve Wozniak und die Witwe von Apple-Gründer Steve Jobs, aber auch Yahoo CEO Marissa Mayer wurde gesichtet. Dann gingen im Moscone Center die Lichter aus und mit leichter Verspätung betrat Apple CEO Tim Cook die Bühne – die 24. WWDC hatte begonnen.

[weiterlesen…]

News & Tipps:

  • Wie kommt man ganz einfach an ein Karpaltunnelsyndrom? Richtig: über 100 SMS am Tag tippen. Mit über 4.000 SMS im Monat hat in den USA es eine junge Frau geschafft jetzt ärztlich behandelt werden zu müssen. Die Krönung: jetzt wünscht sie sich ein iPhone, da man auf dem ja alles per (sanften) Touch bedienen kann.
  • Google China ist abgestellt. Stattdessen leitet google.cn jetzt auf google.com.hk weiter und spuckt somit keine manipulierten Suchergebnisse mehr aus.
  • Miteinander reden hilft: wenn das CIA ein Terroristen-Forum als Falle auslegt nutzt es nix, wenn die NSA „hereintappt“ und es (und 300 andere Server) schließen lässt.
  • Juchu, wir müssen uns um neue, innovative MacBook Pros und Mac Pros keine Sorgen machen … meint Steve Jobs in seiner Email-Antwort.