Apple überdenkt den Mac Pro

von Rainer Wolf am 5. April 2017 in Allgemein,Macintosh

Seit Dezember 2013 leistet mein Mac Pro fantastische Dienste und zusammen mit der Zirkeltraining „Sparringspartner“ Tasche aus altem Sportgeräteleder eignet er sich sogar für mich perfekt als Laptop Ersatz. Alle Arktis Filmchen der letzen Jahre wurden beispielsweise auf dem Mac Pro geschnitten. Leider hat das intelligent innenliegende Lüftungskonzept der Mini Workstation mit genialem Design auf minimalem Platz aber seine physischen Grenzen. Aktuelle Grafikkarten sind damit leider nicht kompatibel und so kam es, das der Mac Pro schon seit über 3 Jahren quasi kein richtiges Upgrade mehr erhalten hat. Mehr geht einfach nicht rein in diesen kompakten kleinen Powerzwerg, der gerne auch oft mit einem schwarzen Mülleimer verwechselt wird. „Du mit deinem Papierkorb auf dem Tisch„, musste ich mir über die Jahre hinweg immer mal wieder anhören genauso wie „wo ist eigentlich Dein Rechner, ich sehe nur den Monitor„. Ja, der Mac Pro ist schon mein wichtigstes und liebstes Arbeitsgerät überhaupt bei arktis.de. Trotzdem gehört er leider wohl langsam zum alten Eisen. Apple lenkt jetzt ein und gibt in einem überraschend offenen Interview zu, dass das aktuelle Mac Pro Designkonzept wohl am Ende ist und der Profi-Rechner jetzt komplett neu überdacht werden muss. Da Apple Fans aber wohl noch mindestens ein Jahr auf neue Premium Macs warten müssen, versüßt Apple die Wartezeit und bietet den aktuellen Mac Pro mit etwas mehr Leistung in der Grundausstattung zum gleichen Startpreis an. Allerdings würde ich an Eurer Stelle den Kauf überlegen und vielleicht lieber doch noch ein Jahr auf das Nachfolgemodell warten. Die Technik ist wie gesagt schon 3 Jahre alt, das ändert auch nichts an der leicht geänderten Konfiguration…

b ( 0 Kommentare… Schreiben Sie jetzt einen. )

Hinterlassen Sie einen Kommentar