Macintosh

 Wer vor 30 Jahren auf seinem Homecomputer mit einer Cobra durch die Galaxie geflogen ist und damals unsanft von schießwütigen 3D-Gitterschiffe aus dem Hyperspace geholt wurde, der darf jetzt aufhorchen: Die Thargoiden sind zurück!

 Bisher hatten die Macher von Elite Dangerous seit Monaten nur fremdartige und unidentifizierbare Objekte in ihrer Galaxie verstreut, die allerdings sehr seltsame Auswirkungen auf Raumschiffe hatten. Nun sind sie einen Schritt weiter gegangen: Wer solch ein unbekanntes Artefakt als Fracht mit sich führt, der kann jetzt beim Sprung in ein anderes Sonnensystem jederzeit von Thargoiden abgefangen werden! Selbst die BBC meldete:

„Aliens spotted in Elite Dangerous space game.“

 Schaut selbst – und dreht den Lautsprecher auf, denn die Thargoiden-Sounds sind wirklich cool!

 Zwar weiß jeder Elite-Spieler, dass dieser Moment der Begegnung irgendwann kommt, trotzdem ist die Erstbegegnung mit einem Thargoiden bei Elite Dangerous sehr eindrucksvoll inszeniert. Mehr und mehr Elite-Spieler zeichnen jetzt ihren ersten Kontakt auf und teilen die Videos auf YouTube. Wie man seinen Erstkontakt nicht gestalten sollte, zeigt beispielsweise das folgende Video…

 

Die neuen MacBook Pro Modelle 2016

von horchposten am 28. Oktober 2016 in Allgemein,Macintosh

Zur Feier des 25. Geburtstag des ersten Apple Notebook wurden am 27. Oktober 2016 auf der Keynote gleich drei neue Apple MacBook Pro mit 13 Zoll und 15 Zoll Displays vorgestellt. Die bemerkenswerteste Neuerung ist eine Touch Bar mit Touch ID für Apple Pay Anwendung. Die Touch Bar ist eine individualisierbare OLED-Leiste mit der Apple bei zwei Modellen die klassischen Funktionstasten ersetzt. So können beispielsweise für aktive Apps  spezifische Buttons zur Verfügung gestellt werden. Außerdem haben die MacBook Pro ein größeres Force Touch Trackpad und … Kopfhöreranschluss! Ansonsten setzt Apple bei den Anschlüssen voll auf USB‑C.

MacBook Pro Modelle 2016

Apple MacBook Pro Modelle 2016

[weiterlesen…]

Der erste Teil der  Computerspiel-Reihe Tomb Raider wurde vor 20 Jahren von Eidos Interactive veröffentlicht. Das spektakuläre 3D-Actionadventure mit der toughen Archäologin begeisterte damals die Konsolen- und Computerspieler in aller Welt – und Lara Croft wurde zur bekanntesten und beliebtesten weiblichen Spielfigur.

[weiterlesen…]

WWDC 2016: Aus Mac OS X wird macOS

von horchposten am 13. Juni 2016 in Allgemein,Apple,Macintosh

Das beste Computer-Betriebssystem der Welt wird umbenannt. Auf der WWDC 2016 gab Apple in einer Keynote bekannt, dass sein Macintosh Operating System in Zukunft kurz macOS heißen wird. (Ältere Mac-Nutzer werden sich wahrscheinlich erinnern, so wurde das Betriebssystem schon vor einigen Jahren mal genannt.)

Macht die Umbenennung  des Betriebssystem Sinn? Ja – denn der neue Name passt nun endlich zu allen anderen Apple Systemen. Nach iOS, tvOS und watchOS ist es nur konsequent, dass aus Mac OS X jetzt macOS wird.

Den neuen Beinamen hat Apple auch gleich bekannt gegeben: macOS Sierra. Nach dem Monolithen El Capitan aus dem Yosemite-Nationalpark hat sich Apple mit Sierra jetzt also ein Hochgebirge als Namenspatron für die neueste Version seines Desktop- und Laptop-System ausgesucht.

Der offizielle Release von macOS Sierra ist im Herbst 2016, eine öffentliche Beta wird es im Juli geben.

 

Jetzt neu: Coole MacBook Sticker !

von Michael am 27. April 2016 in Allgemein,Macintosh

Auf arktis.de bieten wir seit heute coole MacBook Sticker für unterschiedliche Modelle an, mit denen man sein das Apple Logo auf eine ganze besondere Art und Weise in Szene setzen kann. Ob für DJ’s, Filmer oder Geschäftsleute – unsere Aufkleber decken die verschiedensten Vorlieben ab und machen die MacBook Rückseite zu einem wahren Hingucker!

Wir selbst haben jeden einzelnen Sticker auf unser MacBook aufgebracht, um professionelle Fotos in den Shop einpflegen zu können. Unsere Erfahrung: Es ist kinderleicht, die Aufkleber auf die Macbook Rückseite zu bringen und es bedarf hierbei keinerlei Profi-Skills. Orientiert euch beim Anbringen einfach an unseren Fotos im Shop, sodass Ihr die genaue Position einschätzen könnt.

Wir warten nun gespannt auf euer Feedback und die Verkaufszahlen in den nächsten Tagen. Möglicherweise nehmen wir dann in Zukunft noch weitere einzigartige Motive auf und bieten diese dann auch für das MacBook Pro 15″ an, welches momentan noch fehlt.

MacBook Sticker

Nur einige unserer Macbook Sticker Designs… ;)

Los geht´s! Die ersten Warm-up Schnäppchenkracher für den Black Friday 2015 sind ab sofort schon online auf unserer Apple Black Friday Aktionsseite. Alle Angebote nur solange Vorrat reicht.

wu-1

Wenige Tag vor dem Shoppingevent des Jahres ist sie online, die neue Arktis App. Keine coolen Black Friday Angebote verpassen und immer bestens über coole Apple Aktionen informiert sein. Die neue Arktis App steht ab sofort für iPhone und iPad zum kostenlosen Download im Apple App Store bereit. Natürlich könnt Ihr über die neue Arktis App auch direkt online auf arktis.de einkaufen, coole Blognews lesen und vieles mehr. Jetzt hier laden!

Wir begrüßen heute den Doc mit seinem DeLorean in der Zukunft und brennen dazu ein wahres Feuerwerk an Produktschnäppchen ab. Wir schicken quasi unsere Preise auf Schnäppchen-Zeitreise. Den ganzen Tag über starten wir im Rahmen des großen „Arktis DeLorean Day“ coole Schnäppchenaktionen für Apple Zubehör und Apple Hardware, wie iMacs, iPads, iPhones und Beats Kopfhörer. Schaut einfach heute regelmässig auf unserer Aktionsseite vorbei, es lohnt sich… ach ja, und ein passendes kleines Filmchen mit Doc Tobi und Jens haben wir natürlich auch für Euch am Start. Ich sag nur, vergiss das olle Hoverboard… 😉

DeLoreanDayHero

Aus MacBook Air wird New MacBook

von horchposten am 10. März 2015 in Allgemein,Macintosh

Bei der letzten Apple Keynote wurde ein neues und unglaublich schlankes 12 Zoll Retina MacBook präsentiert. Kurz gesagt: Apple hat alles weggelassen, was entbehrlich ist – und dazu zählt selbst der Lüfter. Philip Schiller sagt:

„Apple has reinvented the notebook with the new MacBook (…) it’s the thinnest and lightest Mac ever“

Das neue MacBook arbeitet mit den neuesten Intel Core M Prozessoren, wiegt gerade mal 907 Gramm und ist ultradünn. (Tatsächlich ist der Laptop maximal 13,1 mm dick, beim MacBook Air waren es noch 17,3 mm.) Das erreichten die Apple-Designer, indem wirklich alle Gerätekomponenten überarbeitet wurden. Beim MacBook-Gehäuse wurde auf den Einsatz von Kunststoffen verzichtet, der Retina-Display (2304×1440 Pixel) ist unglaublich dünn geworden, die Tastatur wurde praktisch neu entwickelt, zahlreiche Schnittstellen sind entfernt worden und bei den Laptop-Akkus hat Apple auf ein völlig neues Design gesetzt. Dazu kommt ein verbessertes Touchpad, welches auch die Stärke des Drucks messen kann. Apple nennt das Force Touch.

 

Auf der einen Seite des MacBook-Gehäuses befindet sich nur ein Kopfhöreranschluss und auf der anderen Seite ein neuer USB-C Anschluss. Mehr gibt es nicht, denn in diesem neuen USB-Port vereint Apple gleich mehrere Anschlussmöglichkeiten. Mit dem beidseitig verwendbaren USB-C Anschluss kann man das neue MacBook aufladen, Daten übertragen und zur Videoausgabe dient der Port ebenfalls. Die Funkverbindungen sollen offenbar die bisherigen Verbindungen größtenteils ablösen –  hier scheint Apple wohl auf das eingebaute WLAN nach IEEE 802.11ac und Bluetooth 4.0 zu setzen.

Ob Apple in Zukunft wohl auch beim iPhone USB-C nutzen wird? Wir werden es spätestens bei der nächsten Apple Keynote im Herbst erfahren.

 

Um den neuen USB-C Anschluss mit sämtlichen Geräten nutzen zu können, bietet Apple unterschiedliche Adapter an. Wir werden prüfen, welche Modelle im Arktis Store aufgenommen werden. Während der USB-C-auf-USB-Adapter noch verhältnismäßig billig sein kann, werden dagegen die USB-C-Digital-AV-Multiport- und USB-C-VGA-Multiport-Adapter wohl etwas hochpreisiger werden.

Unser Fazit: Auch wenn Apple das MacBook Air noch einmal aktualisiert hat, so verkörpert das neue MacBook doch die ursprüngliche Air-Designphilosophie perfekt. Mittefristig wird das schlanke MacBook das MacBook Air also wohl ersetzen, schließlich ist das MacBook Air jetzt nicht mehr „the thinnest and lightest Mac ever“.

Ein echter Klotz von einem Dock

von Rainer Wolf am 25. Februar 2015 in Allgemein,Macintosh

Bereits sehr erfolgreich verkaufen wir seit einigen Monaten eine iPhone Dockingstation aus Beton, das sogenannte Massive Dock für iPhone 5 bzw. iPhone 6 von Hardwrk. Hardwrk hat jetzt nachgelegt und ein neues Dock aus Beton auf den Markt gebracht, ein echtes Schwergewicht. 5 kg purer, schwerer Beton (bei den für uns anfallenden Versandkosten wird unserem Logistikteam schon ganz schlecht, zumal wir ja versandkostenfrei innerhalb Deutschlands liefern). Das neue Hardwrk Massive Stand Beton Dock für alle MacBooks gibt´s ab sofort auf arktis.de für 89,90 Euro. Ein echter Hingucker auf jedem Schreibtisch.

MacBook Pro Dockingstation aus Beton

MacBook Pro Dockingstation aus Beton

Seite 1 von 4712345...Letzte »