Möchten Sie zur Mobilen Version weitergeleitet werden? Nein Ja

iPhone Ladekabel

Sie suchen ein Ladekabel für Ihr iPhone 6/6 Plus, 5/5s/5s oder 4/4s? Dann werden Sie hier garantiert fündig. Bei arktis.de finden Sie originale Apple Lightning-Kabel sowie hochwertige iPhone Ladekabel von Markenherstellern wie Just Mobile, i.cessory, Energizer, Griffin und Xtorm.

Seite 1 von 2
1 2
 

Seite 1 von 2
1 2
 

Das Lightning-Ladekabel für iPhone 6, 6 Plus, 5s und 5c

Wer sich für ein iPhone entscheidet, der entscheidet sich gleichzeitig auch für ein neues Ladekabel. Das US-amerikanische Unternehmen Apple behält sich nämlich vor, mit dem Lightning-Port eine eigens kreierte Schnittstelle in seine Geräte zu integrieren. Einerseits um sich mit den eigenen Ladekabeln von der Konkurrenz abzuheben, andererseits um seinen Anhängern ein unverkennbares Markenzeichen zu bieten. Bis zum iPhone 4s setzte Apple auf die standardisierten 30-poligen Anschlüsse, welche dann ab 2012 durch den neuen 8-Pin Lightning Dock Connector abgelöst wurden. Das Lightning-Ladekabel liegt jedem neuen iPhone 6, 6 Plus, 5s oder 5c bei und ist deutlich kleiner, als die herkömmlichen Micro-USB-Kabel. Um dem gesetzlichen Rahmen der Europäischen Union gerecht zu werden, entwickelte Apple einen Micro-USB-Adapter für das neue Ladekabel, denn im europäischen Raum ist der Hersteller verpflichtet, einheitliche Ladestecker zu konzipieren.

Neben der 1 Meter langen Standardversion des Lightning-Kabels sind Abarten mit 2 Metern oder 50 Zentimetern Länge erhältlich. Während sich die kleinste Variante perfekt für den Gebrauch am Schreibtisch oder Nachtschrank eignet, ist das längste Modell ideal, wenn man im Wohnzimmer fernsieht und die nächste Ladebuchse weiter entfernt ist. Neben dem originalen iPhone Ladekabel empfehlen sich auch Kabel anderer namhafter Hersteller. Diese Alternativen werden offiziell von Apple lizensiert, wie etwa das geringelte USB auf Lightning Kabel von Griffin. Ausgezogen kommt es auf eine Länge von 120 Zentimetern, weshalb es sich auch in den Ausmaßen von den Originalen unterscheidet. Selbiger Hersteller vermarktet im Übrigen auch ein 3 Meter langes Ladekabel, falls die Stromquelle mal nicht gerade zum Greifen nah ist.

iPhone Ladekabel in erfrischenden Farben gegen langweiligen Standard

Das originale Apple Ladekabel kommt in einem modernen, schlichten Weiß daher. Optisch passt es hervorragend zu jedem Apple Gerät und mit dem neutralen Kontrast kann man nicht viel falsch machen. Wer aber einfach keine Lust auf etwas farbloses hat, kann sich über erquickend bunte iPhone Ladekabel freuen, die beispielsweise vom Unternehmen Energizer angeboten werden. Egal ob gelb, pink, rot , lila oder blau, die Auswahl ist alles andere als gering. Wirklich cool ist auch die Kombination zwischen einem farbigen iPhone 5c und einem knalligen Ladekabel.

Ihr iPhone mit dem Ladekabel Aufladen und Synchronisieren

Ein iPhone ermöglicht eine unglaubliche Bandbreite an Funktionen. Wenn Sie unterwegs sind nutzen Sie Ihren Messenger um mit Freunden und Bekannten zu chatten, Sie schreiben wichtige Emails, surfen im Internet, um die neuesten Nachrichten zu erfahren oder informieren sich über die Wetterlage. Vielleicht tragen Sie einen Termin in Ihre Agenda ein, spielen angesagte Games oder knipsen unterwegs witzige Fotos. Eine wahnsinnige Vielfalt, doch jeder kennt auch die Schattenseiten. Der Akku zeigt nach einigen Stunden intensiver Nutzung nur noch 3 % an - höchste Zeit eine Stromquelle aufzusuchen. Genau jetzt kommt das progressive Lightning-Kabel ins Spiel, das es möglich macht, das iPhone in kürzester Zeit wieder vollständig zu aufzuladen.

Doch die Stromversorgung ist nicht das Einzige, was das geniale iPhone Ladekabel drauf hat. Während Discman und selbst MP3-Player nahezu ausgestorben sind, nutzt heutzutage fasst jeder sein iPhone um unterwegs Musik zu hören. Dank iTunes steht einem quasi die gesamte Musikwelt zur Verfügung, geordnet in einer übersichtlichen Medienbibliothek. Neuerdings bietet der „Apfelkonzern“ mit Apple Music sogar einen Streaming-Dienst an. Gut zu wissen, dass man mit dem Ladekabel auch seine Medien wie Musik, Videos oder Bilder vom Mac auf das iPhone übertragen kann. Die Synchronisation geschieht in hoher Geschwindigkeit und gleichzeitig setzt auch die Ladefunktion ein. Charge & Sync - das iPhone Ladekabel führt ein interessantes Doppelleben.

Technik und Mechanik des iPhone Ladekabels

Apple setzt bei seinem Lightning-Kabel auf die magische Zahl 8. Der Connector nutzt 8 Kontakte und überträgt digital elektrisch Datensignale. Am iPhone und anderen Apple Devices befinden sich an der entsprechenden Ladebuchse 8 federnde Kontakte an einer Innenflache des Schlitzes. Eine an den Ecken abgerundete Platte steht am Stecker axial zirka 8 Millimeter vor. Da beide der nahezu quadratischen Plattenflächen je 8 Kontakte besitzen, ist der Stecker um 180° axial verdreht einzustecken.

Dank zahlreicher Adapter können sich am anderen Ende des iPhone Ladekabels unterschiedliche Anschlüsse befinden, zum Beispiel ein USB-Steckeranschluss oder ein Micro-USB-Connector. Ein im Kabel integrierter Mikrocontroller erkennt dabei, um welches Gerät es sich handelt und für welchen Zweck es geeignet ist. Im Falle eines iPhone 6, 6 Plus, 5s oder 5c erkennt der Controller  also, wenn man einen Audio-Adapter aufgesteckt hat. Anschließend erwartet der Mikrocontroller dann auf die passenden Signale vom Host-Gerät.

Um einer Verschmutzung des Host-Geräts vorzubeugen, streift der Stecker beim Einstecken automatisch den Schmutz ab und ist daher selbstreinigend. Dieser Vorgang vollzieht sich kurz bevor sich die Kontakte berühren. Verschieden große Vertiefungen die sich auf beiden Seiten des Steckers befinden, sorgen für unterschiedlich starke Haltekräfte. Das ist auch der Grund dafür, dass das Lösen des Gerätes beim Apple Dock erheblich leichter von der Hand geht, als bei dem originalen Apple Ladekabel. Zweifelsohne ist das iPhone Ladekabel ein kleines, technisches Wunderwerk.

 
Mobileshop