Apple

Die Berichterstattung über das Redesign der Apple Flagship Stores und die (angebliche) Zukunft des stationären Einzelhandels haben wir uns jetzt mal in Ruhe angeschaut – und sind etwas irritiert. Zwar sind die Bilder aus San Francisco vom zweistöckigen Apple Store mit seinen über 10 Meter hohen Schiebetüren aus Glas durchaus beeindruckend, aber … wo ist eigentlich das tolle Zubehör, dass es für die vielen Apple-Geräte gibt?

Natürlich werden die hauseigenen iPhone- und iPad-Hüllen von Apple sehr gut präsentiert, doch was ist beispielsweise mit Kamerazubehör? Oder Spielzeug und Drohnen, die man per App steuern kann? Schaut mal auf dieses Bild…

Neuer Apple Flagship Store mit einem Regalbrett für Drittanbieter-Zubehör

Neuer Apple Flagship Store mit einem (!) Regalbrett für Zubehör von Drittanbietern

Unter großen Kunstdrucken gibt es im Erdgeschoss des Apple Store offenbar nur ein (!) Regalbrett für die Präsentation von Drittanbieter-Zubehör.

Auch im Obergeschoss sieht es nicht viel besser aus. Neben Beats-Kopfhörern und unverzichtbarem Zubehör in typischen Apple-Verpackungen (wie Adapter, Docks, EarPods, In-Ear-Headphones, Kabeln und Pencil-Spitzen) findet sich nur wenig Marken-Zubehör von anderen Herstellern – und dabei soll es sich außerdem um exklusives „Only-at-Apple“ Zubehör handeln. Dafür gibt es jetzt Bäume im Store. Toll. Wie sagte es Apple-Managerin Angela Ahrendt gegenüber Associated Press doch so schön:

„This is a company statement, not just a retail store.“

Bedeutet für die Kunden: Viele Zubehör-Artikel, die es sonst im Fachhandel gibt, wird es in den umgestalten Apple Stores nicht geben. (Und ob sich eine strenge „Only-at-Apple“ Strategie am Ende auch für die Zubehörhersteller rechnet, dass ist noch eine ganz andere Frage.)

Apple-Zubehörregal für Drittanbieter

Apple-Zubehörregal für Drittanbieter im Erdgeschoss

Sicherlich lockt dieser neu gestaltete Flagship-Store mit seiner speziellen Apple-Ästhetik auch Kunden an, die sonst ein iPad oder iPhone im Internet bestellen. Aber warum sollte man diesen Laden nach dem Kauf eines Apple-Produktes noch ein weiteres Mal betreten? Dafür ist hier die Auswahl an iPad-Zubehör und iPhone-Zubehör einfach zu eingeschränkt. (Und vom Macintosh-Zubehör wollen wir hier lieber nicht reden, sonst haben Mac-Besitzer noch Tränen in den Augen.)

Letztlich treibt Apple mit solchen Restriktionen seine Kunden wieder ins Internet, was für uns Online-Händler natürlich nicht schlecht sein wird. Trotzdem – vom Apple Store 3.0 hatten wir irgendwie mehr erwartet…

(Bildquelle: The Verge)

Am Apple Mega Event per Liveticker teilnehmen

von horchposten am 9. September 2015 in Allgemein,Apple,iPad,iPhone

Wie sieht die nächste Generation der Apple-Produkte aus? Was werden die Geräte können? In San Francisco stellt Apple ab 19 Uhr im Bill Graham Civic Auditorium seine Neuheiten vor – darunter das neue iPhone 6s, das iPhone 6s plus und ein großes iPad Pro. Wer die „Monster Announcements“ nicht verpassen will aber den Apple Stream nicht nutzen kann, der bleibt während der Apple Keynote mit folgenden Tickern auf dem Laufenden.

 

Deutschsprachige Liveticker und Liveblogs:

Wir genießen den heutigen Apple Mega Event in der Firma und haben unsere Verbindung mit der Außenwelt für 150 Minuten eingestellt…

 

Aufgepasst liebe Apple Fans! Fiebert ihr auch der neuen Apple Watch entgegen? Ab dem 24. April wird die progressive Smartwatch endlich über die Verkaufstheken gehen und wenn man sich so ein kostbares Schätzchen gönnt, möchte man es auch adäquat schützen. Schaut doch einfach mal in die Welt des Apple Watch Zubehör!

Was gibt es schlimmeres als zerkratzte oder defekte Displays? Wir empfehlen jedem der seine Apple Watch lieben lernt, sich ein PREMIUM Echtglas von ArktisPRO zuzulegen! Den genialen Displayschutz führen wir sowohl für das 42 mm – , als auch für das 38 mm Modell.

Das extra gehärtete Echtglas für die Apple Watch - original ArktisPRO!

Das extra gehärtete Echtglas für die Apple Watch – original ArktisPRO!

Die hauchdünne Schutzfolie aus extra gehärtetem Spezialglas misst gerade einmal 0,33 Milimeter und passt wie maßgeschneidert auf das Display der Apple Watch. Das Premium-Glas ist gar 8 mal härter als herkömmliches Glas!! Neben der kinderleichten Aufbringung lässt sich die Glasfolie natürlich jederzeit rückstandslos wieder entfernen. Die atemberaubende Haptik des Apple Watch Displays bleibt uneingeschränkt. Verabschieden Sie sich von lästigen Kratzern, bösen Rissen, nervigen Unreinheiten und Fingerabdrücken!

Der Branchenverband BITKOM hat erfreuliche Nachrichten für die Anbieter von Smartphone-Zubehör: 44 Millionen Deutsche nutzen inzwischen ein Smartphone. Vor zwei Jahren sah das noch etwas anders aus. Damals nutzen tatsächlich nur 40 Prozent der über 14-Jährigen ein Smartphone – der Rest der Deutschen hatte dagegen veraltete Handys ohne mobiles Internet und ohne Apps.

Besonders im letzten halben Jahr ist in Deutschland die Zahl der Smartphone-Nutzer noch mal um 2 Millionen gestiegen – an diesem Wachstum dürften iPhone 6 und iPhone 6 Plus einen ordentlichen Anteil gehabt haben. Und das sich nicht nur jüngere Menschen für den Kauf eines Smartphone entscheiden, das hat BITKOM auch festgestellt. Johannes Weicksel erklärt dazu:

„Der Trend zu größeren Bildschirmen und die steigende Bedienungsfreundlichkeit trägt sicher dazu bei, dass Smartphones auch von älteren Menschen gerne verwendet werden.“

Bei arktis.de finden diese 44 Millionen Smartphone-Nutzer ausgewähltes Markenzubehör für alle gängigen Modelle von Apple, Samsung, HTC, Sony, LG und Huawei. Und inzwischen kann man seine Smartphone-Hülle auch einfach selbst gestalten. Dank des hauseigenen Roland Hüllendruckers kann Arktis ganz individuelle Hülle liefern – und natürlich bedrucken wir auch Hüllen für alle Smartphones mit größeren Bildschirmen.

 

Unter dem Motto «Spring forward» findet an diesem Montag in San Francisco ein Apple Event im Yerba Buena Center for the Arts statt – und dabei wird Tim Cook endlich die finale Version der Apple Watch präsentieren. Wichtig: Die heutige Apple Keynote startet diesmal um 18:00 Uhr deutscher Zeit! Früher als sonst, da in den USA ja bereits am 2. Sonntag im März die Zeitumstellung von Winter- auf Sommerzeit stattgefunden hat.

Einen Livestream der Veranstaltung bietet Apple auf seiner US-Website und per Apple TV an. Beim letzten Apple Event war der Stream jedoch nicht frei von Störungen, daher hat das Arktis-Team für Euch wieder eine Liste mit Livetickern und Liveblogs zusammen gestellt – so könnt Ihr heute Abend bei der Keynote nichts verpassen. Wir rechnen damit, dass der Apple Event im Yerba Buena Center auch diesmal bis zu zwei Stunden dauern kann.

 

Deutschsprachige Liveticker und Liveblogs:

Sollen weitere Liveticker oder Liveblogs in die obige Liste aufgenommen werden? Einfach kurz einen Kommentar schreiben. Bis um 17:0o Uhr können wir die Liste ergänzen – dann lehnen wir uns zurück und genießen die heutige Apple Watch Show.

 

Wie diverse Medien berichten, wird Apple auf einer für den 09.03.2015 geplanten Keynote die neue Apple Watch genauer vorstellen. Bereits im vergangenen Jahr machten Sie die Welt mit der hauseigenen Smartwatch bekannt. Nun werden aber auch alle Funktionen offenbart, über die bisher noch ein geheimnisvoller Schleier lag. Eine dieser Innovationen wird Force Touch sein!

ForceTouch.jpg

Force Touch ermöglicht ein vollkommen neues Level in puncto Bedienbarkeit. Das progressive Display soll somit nicht nur die Berührungen, sondern auch den Druck erkennen! Diese neuartige Funktion wird künftig wohl auch in neuen iPad-Modellen zum Einsatz kommen und vor allem im neuen iPhone 6s. Das Upgrade des iPhone 6 und iPhone 6 Plus wird wohl wie gewohnt im Herbst dieses Jahres vorgestellt – ebenfalls mit einem 4,7“ und einem 5,5“ Modell. Derzeit soll in Cupertino fleißig an den Projekten mit den Codenamen „N66“ und „N71“ getüfftelt werden.

Während der Entwicklung des iPhone 6 soll Apple schon an der Force Touch Technologie gearbeitet haben. Es gab allerdings noch kleinere Probleme. Nun scheint die Zeit aber reif für diese fortschrittliche Methode. Damit das ganze funktioniert, werrden rund um das hochwertige Retina-Display kleine Elektroden eingearbeitet. Sind wir mal gespannt, für welche Zwecke sich Force Touch letztendlich auszeichnet und ob es die erhoffte Innovation der Apple Entwickler wird!

Apple Watch für 10.000 US-Dollar?

von Jens Dean am 26. Februar 2015 in Allgemein,Apple,Apple Watch

Schon bald ist es soweit und die Apple Watch feiert ihren Release. Über die Preise wird auf diversen Portalen bereits fleißig spekuliert. Klar ist, dass es preisliche Unterschiede bezüglich der Modelle, Gehäuse und Armbänder geben wird. Der amerikanische Blogger John Gruber ließ nun verlauten, dass die heiß begehrte goldene Apple Watch etwa 10.000 US-Dollar kosten wird!

Das Gehäuse der Apple Watch Edition besitzt ein Gehäuse aus 18 Karat Gold!

Das Gehäuse der Apple Watch Edition besitzt ein Gehäuse aus 18 Karat Gold!

Diese enorme Summe ist kein Fantasieprodukt, denn Experten bestätigten zuletzt, dass es auf dem Markt nahezu keine Uhr gibt, die bei 18 Karat Gold weniger als 10.000 $ kostet. 18 Karat – dieses Qualitätsmerkmal weist nämlich das goldene Gehäuse der Apple Watch Edition auf (Apple bestätigt dies auf seiner Homepage). Je nach dem welches Armband man zu dem Gehäuse wählt, variiert der Preis in seiner Höhe. Trotzdem fiebern die Apple Fans dem neuen Gadget schon sehnlichst entgegen. Die Apple Watch könnte das Aushängeschild eines jeden iPhone-Besitzers werden. Wie häufig dabei die luxuriöse goldene Uhr über die Ladentheke geht, sei mal dahingestellt.

Wer von euch freut sich ebenfalls auf die Apple Watch? 😉

Nach der Veröffentlichung der letzten Apple-Quartalszahlen hat CEO Tim Cook in einer Telefonkonferenz mit Analysten und Fachjournalisten bekannt gegeben, dass die Apple Watch im April 2015 in den Handel kommen soll:

“Development for Apple Watch is right on schedule, and we expect to begin shipping in April.

Ein konkretes Datum wollte Cook leider nicht nennen. In welchen Ländern der Verkauf starten wird und zu welchem Preis die verschiedenen Modelle erhältlich sein werden, ist ebenfalls noch unbekannt. Allerdings hat der CEO den Analysten und Journalisten noch anvertraut, er selbst würde bereits eine Apple Watch tragen und nutzen:

“My expectations are very high for it, I’m using it every day. I love it and can’t live without it.“

Bislang hatte man von Tim Cook immer nur gehört, die Apple Watch soll Anfang 2015 in den Handel kommen. Als wahrscheinlichster Termin galt Journalisten und Bloggern jedoch nicht der April, sondern der März. Ein Grund für den späteren Verkaufsstart könnte der Akku der Apple Watch sein. Laut Medienberichten soll Apple noch versuchen, die Akku-Laufzeit zu verlängern.

Amerikanische Analysten gehen davon aus, dass der Konzern von seiner Apple Watch 10 bis 30 Millionen Stück innerhalb der ersten 12 Monaten absetzen kann. Fünf Jahre nach der Präsentation des iPad scheinen einige sehr unschlüssig zu sein, was sie von einer neuen Apple-Produktkategorie erwarten dürfen – und vergessen in mancher pessimistischen Analyse sogar, dass Apple ja nach jedem Geräteverkauf mit Watch-Apps und Watch-Zubehör auch noch Geld verdienen wird. Hmmm … sollte den Analysten inzwischen nicht bekannt sein, wie der Apple-Kosmos funktioniert?

Das Arktis-Team freut sich jedenfalls schon auf den April. Und in den kommenden Wochen werdet Ihr im Arktis-Blog noch weitere Details zur Apple Watch und zum neuen Apple Watch Zubehör erfahren.

 

Unter dem Motto “It’s been way too long” hat Apple zu einem Special Event am 16. Oktober geladen. Wir erwarten die Präsentation des iPad Air 2 und eines iPad mini 3. Außerdem dürfte die finale Version von OS X Yosemite gezeigt werden – und möglicherweise hat Apple bei diesem Motto ja noch eine kleinere Überraschung im Ärmel. In der Blogger-Szene wird beispielsweise über einen neuen Retina iMac mit 27″ Screen und 5K-Auflösung, sowie über einen neuen Mac Mini spekuliert. Und nimmt Apple sein Event-Motto wirklich ernst, dann könnte endlich auch Apple TV eine Aktualisierung bekommen.

iPad Air 2 Event

iPad Air 2 Event

Das Arktis-Team ist auf den Apple Special Event jedenfalls schon gespannt. Und Ihr?

 

Neben den beiden neuen iPhone-Modellen, stellte Apple auf seiner grandiosen Keynote die eigene Smartwatch-Linie Apple Watch vor. Wie sicherlich jedem mittlerweile bekannt, setzt der Apfelkonzern dabei auf drei unterschiedliche Versionen: Watch / Watch Sport / Watch Edition. Preislich bewege man sich bei einem Betrag „ab 349 US-Dollar“. Eine Bezifferung, die eine Menge Luft nach oben lässt.

Es gilt als sicher, dass die verschiedenen Ausführungen sich im Preis unterscheiden werden. Am wenigsten wird man wohl für die Apple Watch Sport zahlen. Anstelle des teuren Saphirglas-Materials verwendet Apple bei der Fertigung das günstigere Ion-X-Glass. Die normale Apple Watch wird voraussichtlich die mittlere Preisklasse ausmachen, während die in Gold gefasste Apple Watch Edition (Foto) garantiert am kostspieligsten sein wird.

AppleWatchEdition

Der Uhrenexperte Chad Rickicki aus Pennsylvania vermutet, dass allein das Gehäuse der Edition etwa 600 Dollar kostet. Hinzu kommen die Kosten für die Verarbeitung und die integrierte Elektronik, was den Preis bis auf 1200 Dollar herauftreiben könnte! Damit ist die Apple Watch Edition ein klarer Fall für den Luxusmarkt. Warten wir mal ab, wie Apple die Preise letztendlich festlegt. Ab dem Frühjahr 2015 wird die Apple Watch den Markt erobern und eine prachtvolle Ergänzung zum iPhone 6 oder iPhone 6 Plus darstellen.

Seite 1 von 1912345...Letzte »