Der iPad Roboter!

von Rainer Wolf am 12. Juni 2010 in Allgemein,iPad News

Cool, danke dajuni für den Link! 😉

Im polarfrischen neuen Podcast von „arktis.de unplugged“ haben wir dem iPad einen ausführlichen Urlaubstest unterzogen. Ab auf die Insel hieß es für mich für 4 Tage und gespannt war ich auf die Antworten folgender Fragen: „Ersetzt das iPad im Urlaub mein MacBook?“, „Wie macht sich das iPad im Flieger?“, „Kann man am Strand auf dem iPad vernünftig eBooks lesen?“ oder „Wie reagiert meine Umwelt auf Apples Wundertablet?“. Die Antworten könnt Ihr Euch jetzt downloaden im neuen arktis.de unplugged Podcast bei iTunes (iTunes Downloadlink) oder aber direkt über unseren RSS-Feed. Viel Spaß!

Spieglein, Spieglein am Strand, ist das ein iPad in meiner Hand? ;-)

Spieglein, Spieglein am Strand, ist das ein iPad in meiner Hand? ;-)

Das iPad findet neue Einsatzbereiche vor allem auch in der Gastronomie als interaktive Speisekarte, in Hotelzimmern als Entertainmentsystem oder aber z.B. auf Messen oder in Museen als Navigationshilfe. Klar, dass hier auch ein spezieller iPad Diebstahlschutz in den dafür vorgesehenen iPad Halterungen vorhanden sein muss. Von Arktis wird es daher in Kürze als Zusatzoption für den beliebten iPad Bodenständer „Sir James“ sowie den iPad Tischhalter eine extra iPad Diebstahlsicherung geben. Der Clou: Auf Wunsch läst sich die iPad Diebstahlsicherung einfach drehen, so dass der iPad Homebutton verdeckt wird und so z.B. im Restaurant nur eine bestimmte Speisekarten App laufen kann. Unverzichtbar für das Gewerbe um zweckentartetes Spielen am iPad in diesen Einsatzbereichen zu vermeiden. Preise und Verfügbarkeit der iPad Diebstahlsicherung für die Arktis iPad Edelstahl-Halter reichen wir Euch in Kürze nach. Hier schon mal erste Fotos des „Arktis iPad AntiTheft“ Prototypen.

White Rabbit iPad Diebstahlsicherung

Arktis iPad Diebstahlsicherung

[weiterlesen…]

b ( 5 )

Macintosh touch, alt & neu vereint…

von Rainer Wolf am 11. Juni 2010 in iPad News,Macintosh News

via MTN.

b ( 1 )

Aus dem Hause Tobit Software (nur einen Steinwurf von unserem Versandlager entfernt) gibt es jetzt die ultracoole iPad App Radio.fx HD, mit der Ihr beliebige Webradio Sender auf Eurem iPad hören könnt und dabei gleichzeitig im Internet weiter surfen könnt. Coole Idee! Natürlich befindet sich unter den bereits eingetragenen Radiostationen auch unser Haussender „Radio Arktis„, gebt einfach in der Stationssuche der App „Arktis“ ein und schon hört Ihr auf Eurem iPad 24 h die coolste Musik und die besten Podcasts. Radio Arktis könnt Ihr natürlich auch direkt im Web hören, z.B. hier. Die Radio.FX App von Tobit gibt´s kostenlos im iTunes App Store (Radio.fx Downloadlink). Mit Musik geht halt alles besser, auch Surfen im Internet!

Radio.fx für iPad - Radio Hören und gleichzeitig surfen!

Radio.fx für iPad - Radio hören und gleichzeitig surfen!

Es ist zwar nur eine kleine Story am Rande aber für uns eine ganz wunderbare. Genau passend zum heutigen Start der Fußball Weltmeisterschaft 2010 ist unsere virtuelle Vuvuzela App „iVuzela“ in Südafrika auf Platz 1 gesprungen. Aber auch in vielen anderen Ländern klettert „iVuzela“ derzeit raketenartig in die Top 10 wie z.B. in Brasilien, Großbritanien oder auch Deutschland. Es macht aber auch einfach Spaß in die virtuelle Vuvuzela zu blasen und sich mit den Kollegen im Büro zu messen, wer den längeren Atem hat. Uns ist natürlich klar, dass dieses Mini-Sommermärchen schon in wenigen Tagen wieder vorbei sein wird, aber grad genießen wir die galaktischen Downloadzahlen dieser kleinen witzigen App, die für uns von den Glanzkindern programmiert wurde und die einfach nur Spaß macht. Außerdem hat die virtuelle Vuvuzela noch den Vorteil, dass Sie im Gegensatz zur Original Vuvuzela wohl kaum mit eine Stadionverbot belegt wird. 😉

Update: Mitlerweile steht iVuzela schon in über 20 Ländern auf Platz 1 !!!!

iVuzela steht auf Platz 1 in Südafrika!

An die Spitze: iVuzela steht auf Platz 1 in Südafrika!

[weiterlesen…]

… und wir schon immer irgendwie gewußt haben 😉 (via joyoftech.com)

Tchibo hatte den Hype um das beliebte Fingerschlagzeug mit seiner TV-Werbung vor einigen Monaten ausgelöst und wir von arktis.de hatten daraufhin palettenweise davon verkauft (nachdem Tchibo nach 2 Tagen ausverkauft war und wir bei Google auf Platz 1 standen mit dem Begriff „Fingerschlagzeug). Das Fingerschlagzeug ist aber auch ein cooles Spielzeug, aber irgendwann ging auch dieser Hype wieder vorbei. Jetzt steht ein neues Gadget in den Startlöchern und will den Kult um das Fingerschlagzeug ablösen, die Finger Guitar (Mini Rockstar Finger E-Gitarre). Für 19,90 Euro könnt Ihr jetzt kräftig in die Saiten hauen und in der Mittagspause im Büro so richtig abrocken. Natürlich auch wieder inkl. Aufnahme- und Abspielfunktion, ähnlich wie schon beim Fingerschlagzeug. Ein Demomode zeigt, was die Fingergitarre alles so hergibt. Ein cooles aber derweilen auch nerviges Gadget für Möchtegern Rockstars 😉

Die Fingergitarre ist da!

Die Fingergitarre ist da!

Dumme iPad Hüllen ;-)

von Rainer Wolf am 9. Juni 2010 in Allgemein,arktis.de inside

Jetzt werden iPad Hüllen nicht nur nach Form, Farbe und Dicke unterschieden, sondern auch nach dem Intelligenzgrad. Man soll auch keine Werbeanzeigen einen Tag vor seinem Urlaub in Druck geben. Zu bewundern in den aktuellen Ausgaben von Macwelt, Maclife und diversen anderen. Auweia wie dumm und „ultamativ“, mann mann mann 😉

Auweia Auweia

Auweia Auweia

b ( 1 )

(in order of appearance…)

1. iPad:

Angefangen hat Hr. Jobs wie üblich mit Zahlen: das iPad wird (theoretisch) alle drei Sekunden einmal gekauft, zwei Millionen bislang. Es gibt zwischenzeitlich 8.500 native iPad Apps, während es 200.000 iPhone Apps gibt. Die 8.500 iPhone Apps wurden über 35 Millionen mal heruntergeladen, was einen Durchschnitt von 17 Apps pro verkauften iPad ergibt. „That’s a great Nummer“ kommentiert Apple’s CEO.

In den ersten 65 Tagen wurden über 5 Millionen Bücher (in den USA) heruntergelassen. Für die dazugehörige iBook App werden in den nächsten Tagen noch einige Änderungen kommen: Man kann Notizen erstellen, es gibt eine neue Lesezeichen-Funktion und eine neue Ansicht für die Darstellung der Notizen und Lesezeichen. Außerdem werden jetzt auch PDFs angezeigt.

 

2. HTML5 und AppStore

Steve Jobs stellt klar, das Apple’s Mobile-Plattform HTML5 und den AppStore unterstützt. Ersteres ist eine völlig offene, unkontrollierte Plattform, jeder könne HTML5-Apps schreiben. Der AppStore sei der dynamischste AppStore der Welt.

Herr Jobs verlor auch noch Worte über die „Zulassungspolitik“ von Apple was Apps betrifft. Wöchentlich werden über 15.000 Apps in bis zu 30 verschiedenen Sprachen zur Genehmigung eingereicht. 95% der Apps werden innerhalb von sieben Tagen genehmigt und freigeschaltet. Für die nicht zugelassenen Apps gibt es drei Ablehnungsgründe: 1. die App macht nicht das, was sie soll (lt. Beschreibung), 2. die App benutzt private APIs und … der dritte Grund: die App stürzt ab.

Danach wurden einige Apps vorgestellt.

 

Seite 256 von 377« Erste...254255256257258...Letzte »