iPhone Gimbal im Video-Check

von Rainer Wolf am 25. Mai 2016 in Allgemein,iPhone

Wir haben für Euch einmal den elektrischen 3-Achsen Gimbal für Smartphones getestet. Damit lassen sich ganz einfach butterweiche, verwacklungsfreie Filme mit einem Smartphone drehen, wie es bisher nicht möglich war. Viel besser als mit der oftmals im Smartphone integrierten Bildstabilisation. Egal ob mit iPhone oder beispielsweise einem Samsung Galaxy. Mit diesem elektrischen Hand-Gimbal filmt Ihr ab sofort wie die Profis. Der ArktisPRO iPhone 3-Achsen Gimbal ist neu in unserem Sortiment und ab sofort auf arktis.de erhältlich.

SERUM 43 Meeting

von Rainer Wolf am 25. Mai 2016 in Allgemein,Wolffilms

Bei unserer spannenden „SERUM 43“ Filmbesprechung gestern abend wurden nochmal konkrete Details für den Ablauf unseres großen Filmdrehs besprochen der jetzt endlich in ca. 3 Wochen startet. Insgesamt haben wir 30 Drehtage für unser Filmprojekt im 90-minütigen Kinoformat eingeplant. Top motiviert und mit vielen kreativen Ideen im Kopf war es daher auch ein lebhaftes Wolffilms Team-Meeting, das uns alle nochmal so richtig auf unser großes Filmprojekt eingeschworen hat. In Kürze dann gibt´s hier im Arktis Blog die ersten Fotos vom ersten Filmset. Lasst Euch überraschen…

Bildschirmfoto 2016-05-25 um 08.17.30

[weiterlesen…]

Die Berichterstattung über das Redesign der Apple Flagship Stores und die (angebliche) Zukunft des stationären Einzelhandels haben wir uns jetzt mal in Ruhe angeschaut – und sind etwas irritiert. Zwar sind die Bilder aus San Francisco vom zweistöckigen Apple Store mit seinen über 10 Meter hohen Schiebetüren aus Glas durchaus beeindruckend, aber … wo ist eigentlich das tolle Zubehör, dass es für die vielen Apple-Geräte gibt?

Natürlich werden die hauseigenen iPhone- und iPad-Hüllen von Apple sehr gut präsentiert, doch was ist beispielsweise mit Kamerazubehör? Oder Spielzeug und Drohnen, die man per App steuern kann? Schaut mal auf dieses Bild…

Neuer Apple Flagship Store mit einem Regalbrett für Drittanbieter-Zubehör

Neuer Apple Flagship Store mit einem (!) Regalbrett für Zubehör von Drittanbietern

Unter großen Kunstdrucken gibt es im Erdgeschoss des Apple Store offenbar nur ein (!) Regalbrett für die Präsentation von Drittanbieter-Zubehör.

Auch im Obergeschoss sieht es nicht viel besser aus. Neben Beats-Kopfhörern und unverzichtbarem Zubehör in typischen Apple-Verpackungen (wie Adapter, Docks, EarPods, In-Ear-Headphones, Kabeln und Pencil-Spitzen) findet sich nur wenig Marken-Zubehör von anderen Herstellern – und dabei soll es sich außerdem um exklusives „Only-at-Apple“ Zubehör handeln. Dafür gibt es jetzt Bäume im Store. Toll. Wie sagte es Apple-Managerin Angela Ahrendt gegenüber Associated Press doch so schön:

„This is a company statement, not just a retail store.“

Bedeutet für die Kunden: Viele Zubehör-Artikel, die es sonst im Fachhandel gibt, wird es in den umgestalten Apple Stores nicht geben. (Und ob sich eine strenge „Only-at-Apple“ Strategie am Ende auch für die Zubehörhersteller rechnet, dass ist noch eine ganz andere Frage.)

Apple-Zubehörregal für Drittanbieter

Apple-Zubehörregal für Drittanbieter im Erdgeschoss

Sicherlich lockt dieser neu gestaltete Flagship-Store mit seiner speziellen Apple-Ästhetik auch Kunden an, die sonst ein iPad oder iPhone im Internet bestellen. Aber warum sollte man diesen Laden nach dem Kauf eines Apple-Produktes noch ein weiteres Mal betreten? Dafür ist hier die Auswahl an iPad-Zubehör und iPhone-Zubehör einfach zu eingeschränkt. (Und vom Macintosh-Zubehör wollen wir hier lieber nicht reden, sonst haben Mac-Besitzer noch Tränen in den Augen.)

Letztlich treibt Apple mit solchen Restriktionen seine Kunden wieder ins Internet, was für uns Online-Händler natürlich nicht schlecht sein wird. Trotzdem – vom Apple Store 3.0 hatten wir irgendwie mehr erwartet…

(Bildquelle: The Verge)

Das Drehbuch zu unserrem geplanten Endzeitfilm „SERUM 43“ ist fertig, die Sets werden gerade ausgesucht und die Requisiten fleissig gesammelt. Da wird es dringend Zeit, dass sich alle wichtigen Darsteller wieder einmal treffen. Morgen Abend geht es dann in erster Linie vor allem um die Besprechung der detaillierten Charakterzüge der einzelnen Rollen, die generelle Setorganisation und natürlich ganz wichtig, die Kleidergrößen unserer Darsteller für das Zusammenstellen der richtigen Outfits. 😉

Bildschirmfoto 2016-05-23 um 15.00.15

Die Fundamente unseres arktis.de Onlineshops und die Köpfe bzw. Firmen, die seit vielen vielen Jahren dahinter stecken. Das ist das wunderbare am Shopware Community Day, man trifft sie alle an nur einem Tag, an einem Ort direkt um die Ecke in Ahaus ohne dafür erst quer durch ganz Deutschland fahren zu müssen…

arktis.de war der erste Shopware Kunde überhaupt

SCD 2016 – Before the show… arktis.de war der erste Shopware Kunde überhaupt

Im Gespräch mit Compositiv, dem Hoster unseres Vertrauens

SCD 2016 – Im Gespräch mit Compositiv, dem arktis.de Webshop Hoster unseres Vertrauens

Wichtiges Strategiemeeting mit Clever Commerce und Gall Marketing für die Zukunft unseres Webshops

SCD 2016 – Strategiemeeting mit Clever Commerce und Gall Marketing für die Zukunft unseres Webshops

Auf dem Shopware Community Day 2016 präsentierte das gleichnamige  IT-Unternehmen aus dem Münsterland nicht nur die neueste Version seiner Standardsoftware für Onlineshops, an 40 Messeständen zeigten Branchenvertreter den rund 1600 Messebesuchern außerdem ihre innovativen eCommerce-Lösungen. Auch unser Arktis-Team war vor Ort, hat gespannt die zahlreichen Fachvorträge verfolgt und manches interessante Messegespräch geführt.

SCD 2016 Shopware Messestand

SCD 2016 Shopware Messestand im Zentrum der Halle

[weiterlesen…]

Buddelparty bei arktis.de

von Rainer Wolf am 20. Mai 2016 in Allgemein

Die Baggerarbeiten für unseren Arktis Anbau in Rosendahl an der Gordenhegge sind seit heute in vollem Gange. Krass, wie nur 2 Bagger in so kurzer Zeit so schnell voran kommen. Wenn das jetzt so schnell weiter geht, sind wir bald schon fertig… ok, ok… man darf mal etwas träumen. Aber, aber…. ich will endlich das Filmstudio haben! 😉

Am Freitag ist wieder Shopware Community Day! Für dieses Jahr ist ein Tauchgang durch die Tiefen des Digitalen Ozeans angekündigt:

„Dort, wo die Farbe Blau alles rundherum beherrscht und nur perfekt angepasste Lebewesen überleben können, erwarten Euch neue, bislang unentdeckte Arten und Geheimnisse des Onlinehandels von morgen. Digital Blue steht dabei für die unschätzbare Vielfalt in einem der größten Lebensräume unserer Erde, der digitalen Welt.“

Auch das Arktis-Team wird vor Ort sein – und wir sind jetzt schon gespannt, was das Shopware-Team diesmal den Händlern und Agenturen präsentieren wird.  Der kultige eCommerce-Event beginnt am 20. Mai um 10:00 Uhr mit der Opening Keynote von Stefan Hamann, Impressionen vom Shopware Community Day 2016 gibt es in den nächsten Tagen hier im Arktis-Blog.

Echtgläser zum Smartphone Display-Schutz sind schon sehr beliebt, aber was die neue Generation der Echtgläser kann, ist schon sehr beeindruckend. Diese technologisch verfeinerten Echtgläser für das Apple iPhone holen nämlich ganz einfach die Funktionalität der Apps von oben rechts und oben links nach unten, unterhalb des sichtbaren Displays. Damit lässt sich Euer iPhone jetzt noch komfortabler mit nur einer Hand bedienen, besonders das große Apple iPhone 6/6s Plus. Die Schalter oben links und oben rechts sämtlicher Apps sind dank einer raffinierten Technologie ganz einfach direkt unten unterhalb des sichtbaren Displaybereichs Eures iPhones rechts bzw. links neben dem Homebutton erreichbar. Seht selbst, wie unglaublich gut das funktioniert:

Lieferbar sind die Echtgläser mit dem „Magic Touch“ oder auch „6. Sinn“ zunächst für Apple iPhone 6/6s sowie iPhone 6/6s Plus. Spezial Echtgläser für viele weitere Handymodelle sind jedoch schon in Produktion.

Wir drehen ab sofort in 4K

von Rainer Wolf am 13. Mai 2016 in Allgemein,Wolffilms

Wir freuen uns ein neues Mitglied in unserem 4K Filmequipment zu begrüßen. Mit der Blackmagic URSA Mini 4.6K haben wir jetzt nach RED Raven und DJI Zenmuse X5 unsere dritte, wichtige Filmkamera erhalten, mit der wir u.a. auch unser ambitioniertes Wolffilms Filmprojekt „Serum 43“ realisieren wollen. Um unnötigen Drehaufwand bei unserer Filmproduktion zu vermeiden ist es wichtig, dass wir viele der Szenen gleichzeitig aus diversen Blickwinkeln filmen, so müssen wir nicht jede Szene für jede einzelne Kameraeinstellung immer wiederholen. Das würde endlos Zeit verschwenden und die Konzentration der Darsteller würde schnell nachlassen. Jetzt müssen wir nur noch für die Postproduktion unser Apple MacPro Equipment entsprechend anpassen, damit wir die Unmengen an Filmmaterial auch verareiten können. Bei einer geplanten 90-Minuten Filmproduktion in 4K fällt schon so einiges an Datenmaterial an, vor allem wenn man damit rechnet, dass man an einem ganzen Drehtag nur ca. 3 Minuten Endmaterial für den fertigen Kinofilm erhält – dementsprechend setzen wir für „SERUM 43“ auch ca. 25-30 Drehtage an. Bald geht´s los, Drehstart ist für Mitte Juni geplant und natürlich werden wir ab sofort auch alle anderen arktis.de Produktvideos in 4K drehen.

Bildschirmfoto 2016-05-13 um 11.15.41

Seite 1 von 38612345...Letzte »